Buch: An der Pforte zur letzten Latern

Der neue Einweihungsroman »An der Pforte zur letzen Latern« von Emil  Stejnar. 

An der Pforte zur letzten Latern von Emil Stejnar

»Wachsein ist alles« Eines der wichtigsten Themen unserer Zeit.

Ich bekam schon vor Monaten einen Vorabdruck des Werkes und nun ist der neue »Roman« von Emil Stejnar endlich erhältlich. Wie schon in einigen, seiner bisher 10 erschienenen Büchern angedeutet, rückt das Wachsein nun noch stärker in den Vordergrund. Dieses »Wachsein« war auch zentrales Thema, des etwas in Vergessenheit geratenen Schriftstellers Gustav Meyrink, dessen Romane ebenso geistige Polarsterne auf dem Weg zur spirituellen Meisterschaft sind.

Die enorme Wichtigkeit des »Wachseins« ergibt sich deswegen, weil das Erwachen kein einmaliger Vorgang ist, bei dem man erwacht und für alle Zeiten weiß, dass man ist. Man muss immer wieder darauf hinweisen und muss sich dieses »Wachsein«, so oft als möglich, ins Bewusstsein rufen! Als Anker zur »Selbst-Findung« verwendet man dazu die Formel: »ICHBIN«

In vielen Schulen oder Traditionen, wird das ICH nur als EGO verstanden und daher nicht besonders beachtet. Die neue Hermetik sieht das anders: Ohne dieses »ICH« verliert man sich in den vielen Wesensteilen seiner Persönlichkeit und wird gleichzeitig erst durch das bewusst gemachte »BIN« (also das man auch wirklich ist), geistig gestärkt und gefestigt. Man sollte also auf beides Wert legen.

Solange man nicht erwacht ist, hat jede Art von Geistesschulung daher nur einen geringen Wert, weil sich das ICH immer wieder in Gedanken und Gefühlen verliert, die meistens nicht dem eigenen SELBST entspringen.

Die Erfahrung zeigt: Selbst wenn man tatsächlich bewusst erfasst, dass man ist, ist man gleich wieder weg und verliert sich im Strom seiner Gedanken. Daher betrifft dieses Thema nicht nur esoterisch interessierte Menschen – sondern jeden.

Umgekehrt, gibt es ohne Geistesschulung kein Erwachen. Man ist gefangen in einem Körper, von seinen Regungen betäubt und von seinen Hirnfunktionen hypnotisiert. Auch für diese Geistesschulung hat Emil Stejnar – aus der Praxis für die Praxis – zwei Bücher mit dem Titel: »Die Vier Elemente« und »Exerzitien für Freimaurer«  geschrieben.

Für mich ist die »Pforte« Stejnars wichtigstes Werk. Es weist den Anfang und führt an das Ende des Weges. Auch Stejnar, mit dem ich über sein Buch gesprochen habe, sieht das so.

-Walter Ogris

 

Über den Inhalt:

Annika, eine junge Wissenschaftlerin wird entführt. Auch ihr Verlobter, Prof. Berg, der sie verzweifelt sucht, ist in Lebensgefahr. Es geht um die Daten für eine epochemachende Erfindung. Eine fanatische, mitleidlose Sekte, und ein mächtiger, skrupelloser Konzern, sind hinter dem Geheimnis her. Es wird ein Wettlauf mit der Zeit. Die Spur führt nach Prag, wo Prof. Berg auf mysteriöse Weise in einem mysteriösen Haus, nach einem Unfall erwacht.

Das “Erwachen” ist das zentrale Anliegen jeder Initiation und Geistesschulung. Dieser besondere Zustand des Bewusstseins, in dem man erfasst, dass man ist, ist die Grundlage jeder selbstbestimmten Persönlichkeit und das erste Ziel aller okkulten Traditionen.

“Die meisten glauben, dass “Wachsein” ein Offenhalten der Sinne und Augen und ein Aufbleiben des Körpers während der Nacht sei. Von nichts ist der Mensch so fest überzeugt wie davon, dass er wach sei; dennoch ist er in Wirklichkeit in einem Netz gefangen, das er sich selbst aus seinen Gedanken und Gefühlen, dem Hirngespinst, aus dem die Träume sind, webt. Er bleibt ein Träumender.” Schreibt Gustav Meyrink, der wie kein anderer Geistesforscher, das Mysterium des Wachseins erfasste, erklärte und beschrieb.

In diesem spannenden Thriller wird das “Erwachen” von unterschiedlichen Standpunkten ausgeleuchtet. Die suggestive Bildsprache, durchwoben mit bekannten und unbekannten Zitaten von Gustav Meyrink, zieht den Leser immer tiefer in die Welt des Protagonisten, in der Traum und Realität nicht mehr zu unterscheiden sind. Diese kafkaeske Verwirrung, und die gegebenen Instruktionen, bewirken das Erwachen, das wie eine Initiation zu einer neuen Selbsterkenntnis führt.

ISBN 9783900721008, Seiten: 336, Preis € 20,–

gleich hier bestellen. 

 

English Translation: 

 

Book review by Walter Ogris of the new book by Emil Stejnar:

AT THE PORTAL TO THE LAST LATERN

 

>>Being awake is everything<< One of the most important themes of our time.

A few months ago, I received an advance copy of this work and now the new “novel” by Emil Stejnar is finally available. As already hinted in some of his ten previously published books, wakefulness moves more and more in the foreground. This “being awake” was also the central theme of the nowadays somewhat forgotten author Gustav Meyrink,  whose novel were as well spiritual Polar Stars on the path to spiritual mastership.

The enormous importance of this >>being aware<< is the result of the fact that >>awakening<<is not a one-time process whereby one wakes up and now knows forever that one is awake. One has to point it out again and again and so it  bring this >>being awake<< into ones consciousness often. As an anchor to >>find oneself<< one utilizes the formula: >>I AM<<.

In many schools or traditions, the “I” is only understood as the EGO and for this reason does not get much attention. The New Hermetics looks at this differently one gets lost in the many sees this differently: Without this “I” one gets lost in the many ”being particles” of his or her personality and at the same time only gets spiritually strengthened and stabilized by the “AM” (that which is the real essence). It is important to value both.

As long one is not awakened, any kind of spiritual training has only little value because the “I” constantly gets lost in thoughts and feelings which mostly do not originate one’s own SELF.

Experience shows: even if one, in fact, really comprehends that one “IS”, then one immediately loses attention and one gets lost in the stream of one’s thoughts. Therefore, this theme is not only of interest to people interested in esotericism – but to everybody.

Vice versa, without spiritual training there is no >>awakening<<. One is trapped in one’s own body, intoxicated by ones emotions and hypnotized by one’owns brain functions. For this kind of spiritual training Emil Stejnar wrote two books – from the praxis for the praxis -. With the titles: ..The Four Elements<< and Exercises for Freemasons<<

For me the >>The Portal<< is Stejnars most important work. He points out the beginning and leads to the end of the Path. Steinar with whom I spoke about this book agrees with this.

-Walter Ogris

 

About the content:

Annika, a young scientist is being abducted. Her fiancé, Prof. Borg is is desperately searching for her, is also in danger for life. It is about the data for an epoch-making invention. A fantastic, merciless sect, and a powerful major corporation who has scruples want to get possession of this secret. It is a race against time. The trail leads to Prague, where Prof. Berg mysteriously awakens in a mysterious house after an accident.

The >>Awakening<< is the central concern of every initiation and spiritual training. This special condition of consciousness in which one comprehends that on “IS”, is the foundation of any self-determined personality and is the first goal of all occult traditions.

“Most believe that “Being Awake” is an openness of the senses and eyes and staying up during the night. A human being strongly believes and is convinced that he or she is awake, yet in reality he or she is trapped in which is weaved from his or her thoughts and feelings, the phantasm of from which dreams originate. He or she remans a “dreamer” writes Gustav Meyrink, who like no other mind-researcher realized the mystery, explained it and wrote about “being awake”.

In this gripping thriller, light in is being shined on different points of view. The suggestive, visual language, into which are weaved known and unknown quotations by Gustav Meyrink, pulls the reader deeper and deeper into the world of the protagonist, where dream and reality cannot be distinguished from each other. This Kafkaesque entanglement and the instructions given effectuate the Awakening, which like an initiation leads to a new self-knowledge.

(translatet by Richard Tschudi)

The book is is currently only available in German

order here. 

 

In der Reihe »Magie & Mystik im 3. Jahrtausend« sind im Sommer 2018 weiter erschienen:

 

Band 12: Träumen kann gefährlich sein.

ISBN 978-3-900721-01-5, Seiten: 224, Preis: € 20,–

gleich hier bestellen.

 

Inhalt Band 12 : Träumen kann gefährlich sein.

 

Mystische Erzählungen
Aufregende Kurzgeschichten
Rätselhafte Aufzeichnungen

​Achtung! Wenn Sie gut schlafen, und weiterhin gut schlafen wollen, dann sollten Sie dieses Buch nicht lesen. Die phantastischen Kurzgeschichten führen Sie an die Abgründe, in die man, sowohl im Diesseits, als auch im Jenseits, stürzen kann. Es geht um Träume, bei denen man weiß, dass man träumt, und es geht um die Realität, die man, obwohl man überzeugt ist wach zu sein, verschläft.

Die mystischen und außergewöhnlichen Erzählungen über Liebe, Wahn und Leidenschaft, über Mordlust und Tod, und die Anmerkungen zu den Geschichten werden Sie wachrütteln. Traum oder Wirklichkeit, das ist die Frage, und die Antwort wird immer wieder überraschend sein. In jeder der spannenden und unterhaltsamen Episoden steckt ein ernster Gedanke, der Anlass zum Nachdenken gibt.

Verrückte Weltanschauungen werden zurechtgerückt. Was geglaubt wird, wird in Frage gestellt, und neue unglaubliche Erkenntnisse erhellen, was bisher im Dunkeln lag. Die revolutionären Thesen über das Mysterium des Bewusstseins, über die Welt der Träume, über das Wesen des Geistes und der Geister, stellen ein völlig neues Weltbild vor.

Es geht um die Erfahrung, dass die Menschen, sowohl die Mächtigen, als auch die Ohnmächtigen, ahnungslose Spielfiguren im Strategiespiel der Götter sind. Und es geht um die Technik, die es ermöglicht, dass man erwacht, sich befreit und von diesem Spielbrett springt.

 

Band 2: Exerzitien für Freimaurer. | Neuauflage.

ISBN 978-3-900721-02-2, Seiten: 232, Preis: € 20,–

gleich hier bestellen.

 

Inhalt Band 2: Exerzitien für Freimaurer. | NEUAUFLAGE.

 

Instruktionen und Logenvorträge

Sicher haben Sie sich schon gefragt: Wer bestimmt wirklich die Geschicke der Welt? Woher beziehen die Mächtigen ihre Macht? Wer schützt sie, wer stützt sie, wer gibt ihnen Kraft? Wieso haben manche Menschen immer Erfolg, während andere sich mühen und plagen und trotzdem nicht weiterkommen? Geht das mit rechten Dingen zu? Die Antwort ist ja.

Es gibt nämlich Mechanismen der Macht, die wertfrei sind und geistigen Gesetzen folgen. Wer diese Gesetze kennt, kann die dahinter wirkenden Mächte nützen. Seit Jahrtausenden pflegen Eingeweihte in ihren Traditionen dieses Wissen und geben es an geeignete Persönlichkeiten weiter. Nicht nur die Freimaurer, auch die katholische Kirche hat ihre Esoterik und den Schlüssel zu den Mysterien der Magie und Mystik.

Aber die Zeit der Geheimnisse ist vorbei. Dank der Exerzitien kann jeder Leser die Macht und Kraft des Geistes in sich erwecken und benützen. Der Zugang zu den Mysterien, welche die Handhabung der vier Elemente und den Umgang mit den Mächten der Götter lehren, steht heute jedem offen. Nachdem Franz Bardon mit seinen Werken den Weg zum wahren Adepten gewiesen hat, werden Stejnars Bücher diesen Weg erhellen und Stärke geben auf dem Weg zu einem wachbewussten ICH. Was bisher über die Freimaurer an die Öffentlichkeit drang, sind Verschwörungstheorien und Gerüchte, die der Realität in keiner Weise entsprechen. Das wahre Geheimnis der Freimaurerei ist nur wenigen bekannt. Es ist die Praxis der Magie und Mystik, die im Ritual und im richtigen Gebrauch der Symbole enthalten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.